Motiv Beatmung © Med. Klinik m. S. Infektiologie und Pneumologie/Charité

Weaning-Zentrum

Die Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin verfügt am Standort Campus Charité Mitte (CCM) über ein Weaning-Zentrum, das auf die Entwöhnung von der Beatmung spezialisiert ist.

Sie befinden sich hier:

Zertifiziertes Weaning-Zentrum

Das Weaning-Zentrum ist von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) zertifiziert.

Das bedeutet, dass regelmäßig die Strukturen und Prozesse des Zentrums überprüft werden, um für eine optimale Therapie-Qualität zu sorgen.

Zertifikat DGP

Zertifikat © Med. Klinik m. S. Infektiologie und Pneumologie/Charité

Therapie

Im Weaning-Zentrum der Klinik werden differenzierte, nicht invasive und invasive Beatmungstherapien durchgeführt sowie Patienten von der maschinellen Beatmung entwöhnt und zu einer eigenständigen Atmung zurückgeführt ("Weaning").

Dabei unterscheidet sich die Dauer und der Erfolg des Weanings je nach den individuellen Voraussetzungen der Patienten, bedingt durch das Lebensalter, die Art der Erkrankung, Vorerkrankungen, etc.:

Während bei Patienten mit einfachen Voraussetzungen gleich beim ersten Versuch die Entwöhnung gelingt, müssen bei Patienten mit schwierigen Voraussetzungen bis zu drei Spontanatmungsversuche unternommen werden, bis sie erfolgreich entwöhnt sind.

Bei dem sogenannten "Prolongierten Weaning" sind mehr Spontanatmungsversuche und entsprechend mehr Beatmungstage vonnöten.

Zudem gibt es auch einige wenige Patienten, bei denen eine Entwöhnung nicht gelingt. Letzteren steht dann das Charité-Zentrum für Außerklinische Beatmung und Sauerstofftherapie (CABS) zur Verfügung, um eine außerklinische Beatmung zu organisieren.

Motiv Patientenmanagement © Med. Klinik m. S. Infektiologie und Pneumologie/Charité

Leitung + Ärztliche Ansprechpartner

3_-_DBT-155n.jpg
Leitung

Geschäftsführende Dr. med. B. Temmesfeld-Wollbrück

11_-_DAU-155n.jpg
Ärztlicher Ansprechpartner

OA Dr. med. A. Uhrig

9_-_DHMR-155n.jpg
Ärztlicher Ansprechpartner

OA Dr. med. H. Müller-Redetzky

Bitte zum vereinbarten Termin mitbringen

  • Einweisung (ausgestellt im aktuellen Quartal)
  • Krankenversicherungskarte (und Personalausweis zum Abgleich)
  • Medikamentenplan
  • Bei Erstvorstellung: alle Vorbefunde (Arztbriefe, Röntgenbilder, Laborwerte), sofern die Vorbehandlung nicht in der Charité stattgefunden hat;
  • Beatmungsgerät / Beatmungsmaske / Hustenassistent

Informationsmaterial zum Ausdrucken