Motiv Ambulanz © Med. Klinik m. S. Infektiologie und Pneumologie/Charité

Pneumologische Hochschulambulanz und Asthma-Poliklinik

Die Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin verfügt auf dem Campus Virchow-Klinikum (CVK) über eine pneumologische Hochschulambulanz und Asthma-Poliklinik, in der alle Formen akuter und chronischer Lungenerkrankungen behandelt werden. Sie ist insbesondere auf Asthma bronchiale spezialisiert.

Sie befinden sich hier:

Profil

Die pneumologische Hochschulambulanz und Asthma-Poliklinik ist auf die Behandlung Erwachsener mit schwerem Asthma bronchiale und Rhinokonjunktivitis allergica ("Heuschnupfen") spezialisiert.

Darüber hinaus werden Patienten mit allen Formen akuter und chronischer Lungenerkrankungen behandelt, die mit Symptomen wie eingeschränkter Ausatmung, Atemnot bei Belastung, chronischem Husten oder vermehrtem Bronchialsekret einhergehen.

Leistungsspektrum

DIAGNOSTIK

  • Allergentestung (Hauttest, molekulare Allergiediagnostik)
  • Ambulante Bronchoskopien inklusive bronchoalveolärer Lavage, endobronchialem Ultraschall und Entnahme von Gewebeproben
  • Diagnostik von Bienen- und Wespengiftallergien
  • Leistungsdiagnostik (Spiroergometrie, 6-Minuten-Gehtest)
  • Lungenfunktionsuntersuchungen (Bodyplethysmographie, Diffusionsmessungen, Provokationstestungen)

THERAPIEN

  • Antikörpertherapie
  • Inhalative Therapie
  • Spezifische Immuntherapie (SIT)
  • Substitutionstherapie bei Alpha-1-Antitrypsinmangel
  • Therapie von Bienen- und Wespengiftallergien

Zertifizierung

Die Pneumologische Hochschulambulanz und Asthma-Poliklinik der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie ist Mitglied im zertifizierten Comprehensive Allergy Center Charité (CACC).

Zertifikat: Zertifiziertes Allergiezentrum

Zertifikat Zertifiziertes Allergiezentrum © Med. Klinik m. S. Infektiologie und Pneumologie/Charité

Bei Verdacht auf Nahrungsmittelallergien bzw. -unverträglichkeiten wenden Sie sich bitte an die Spezialsprechstunde für Nahrungsmittelallergien.

Kontakt

Motiv Südring 9

Bitte zum vereinbarten Termin mitbringen:

  • Überweisung (ausgestellt im aktuellen Quartal)
  • Krankenversicherungskarte (und Personalausweis zum Abgleich)
  • Medikamentenplan
  • Bei Erstvorstellung: alle Vorbefunde (Laborwerte, Arztbriefe, Röntgen- und CT-Bilder), sofern die Vorbehandlung nicht in der Charité stattgefunden hat;

Informationsmaterial zum Ausdrucken